Bayerische Stiftung für Kriegsopfer und Menschen mit Behinderung

Das Zentrum Bayern Familie und Soziales verwaltet die “Bayerische Stiftung für Kriegsopfer und Menschen mit Behinderung”.

Grundsätzlich kann die Stiftung Zuwendungen oder Darlehen als Unterstützung an Kriegsopfer und Personen, die wie Kriegsopfer versorgt werden, leisten.

Darüber hinaus verfolgt die Stiftung das Ziel, Menschen mit chronischer Krankheit oder körperlicher, geistiger oder psychischer Behinderung zu unterstützen. Unterstützungsleistungen sind medizinische, berufliche und soziale Förderung und Betreuung.

In diesem Zusammenhang können vor allem auch Projekte von kleinen Selbsthilfegruppen bezuschusst werden. Die LAGS als Dachorganisation der einzelnen Selbsthilfeverbände prüft diese Projekte und leitet die Anträge an die Stiftung weiter.

Service

Aktuelles zur Kriegsopferstiftung