Wir suchen: Projektmitarbeiter*in in Vollzeit (Sozialwissenschaftler*in)

Die LAG SELBSTHILFE Bayern e.V. ist die maßgebliche Dachorganisation von über 100 landesweit tätigen Selbsthilfeverbänden behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen, mit ca. 400.000 Einzelmitgliedern in Bayern. Sie vertritt die Interessen der betroffenen Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen gegenüber Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Vor dem Hintergrund der Einführung des Bayerischen Bedarfsermittlungsinstruments (BIBay) sucht die LAG SELBSTHILFE Bayern für das zweijährige Projekt „Koordinationsstelle zur Umsetzung des Schulungs-und Bildungskonzeptes zur Bedarfsermittlung für leistungsberechtigte Personen (Menschen mit Behinderung/Beeinträchtigung) in Bayern zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Projektmitarbeiter*in (Sozialwissenschaftler*in) in Vollzeit (40,1 Stunden/Wochen)

Ziel des Projekts ist es, leistungsberechtigte Personen im Bereich der Eingliederungshilfe die eigene Bedarfsermittlung auf Augenhöhe zu ermöglichen. Menschen mit Behinderung sollen von Anfang an in ihre Bedarfsermittlung einbezogen werden und Zugang zu barrierefreien Informationen haben.

Ihre Aufgaben:

  • Ausarbeitung und Verbreitung von barrierefreien/barrierearmen Informationsmaterialien für leistungsberechtigte Personen und Beratungsstellen zur Bedarfsermittlung
  • Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen
  • Aufbau eines bayernweiten Netzwerks für die Verbreitung der Informationsmaterialien sowie der Umsetzung der Schulungen zur Bedarfsermittlung für Multiplikator*innen
  • Koordination, Planung und Durchführung von Schulungen zur Bedarfsermittlung für Multiplikator*innen

Ihr Profil:

  • Fachhochschul- oder Hochschulabschluss im sozialwissenschaftlichen Bereich oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung mit der Ausarbeitung und Erstellung von Informationsmaterialien, hier mit dem Schwerpunkt der Barrierefreiheit
  • Gute Kenntnisse im Sozialrecht (insbesondere Bundesteilhabegesetz und dem Gesamtplanverfahren)
  • Berufliche Erfahrung im Themenfeld Behinderung ist wünschenswert
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Softwareanwendungen
  • Engagierte, selbständige Arbeitsweise, und kompetentes, sicheres Auftreten
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise

Wir bieten:

  • Vergütung in Anlehnung an den TV-L (E 13)
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung inklusive Möglichkeit des Home-Office
  • Eine für ganz Bayern wegweisende und spannende Tätigkeit

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Arbeitsort ist München. Die Arbeit kann in weiten Teilen auch Remote erbracht werden.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen sind ausdrücklich erwünscht. Diese werden bei sonst gleicher Qualifikation bevorzugt.

Rückfragen beantworten wir gerne per E-Mail unter post@lag-selbsthilfe-bayern.de telefonisch unter der 089 / 45 99 24 – 0

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail bis zum 19.02.2024 an:

bewerbung@lag-selbsthilfe-bayern.de

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.

Zurück zur Übersicht